Nicht mein Publikum. Nimmermehr.

Menu & Search

Allianz

24. November 2011

Heute war ein Brief der Leipziger Staatsanwaltschaft in der Post, der mir mitteilte, dass das Verfahren gegen meine Unfallgegnerin wegen vorsätzlicher Körperverletzung eingestellt wird. Das ist auch gut so, ich hatte schliesslich keine Anzeige erstattet. Der Unfall war zwar relativ heftig, aber bis auf ein paar Schrammen hatte ich keinerlei Verletzungen. Also alles gut an der Front.

Nun ist es aber so, dass mein Rennrad und der Helm bis heute nicht ersetzt worden sind. Tatsächlich hat die Versicherung der Fahrerin bis heute nicht einmal ihre Einstandspflicht erklärt. Alles was bisher kam war nichts weiter als Hinhaltetaktik. Zunächst konnte man über einen Monat angeblich die eigene Versicherungsnehmerin nicht erreichen, jetzt versucht die Allianz seit 1,5 Monaten an die Polizeiakte zu kommen. Und ich fühle mich derbe verschaukelt, denn inzwischen sind bald 3 Monate vergangen, ohne irgendein Ergebnis. Dabei geht es bisher noch nicht mal um die eigentlich zu ersetzenden Kosten.

Ich frage mich ja, wie lange es gedauert hätte, wenn ich kein Rad sondern ein Auto gefahren wäre. Wahrscheinlich kürzer.

Related article
Winter Market

Winter Market

<Instagram>

Sorgen

Wie kann man Sorgen ernst nehmen, wenn diese Sorgen im…

Linksruck

Linksruck ist, wenn ein einziger linker Ministerpräsident vereidigt wird, während…

Discussion about this post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Type your search keyword, and press enter to search