Nicht mein Publikum. Nimmermehr.

Menu & Search

Bin ich froh, dass mir Geld egal ist

30. September 2008

Da kann mich der Mist der gerade abgeht nicht wirklich schocken. Tatsächlich huscht mir immer ein Grinsen über das Gesicht, wenn ich wieder eine der Schlagzeilen zur Finanzkrise lese. So ist nun heute also das Rettungspaket in den Staaten gescheitert. Es ist schon eine interessante Anekdote an sich, dass ausgerechnet die Republikaner, die jeglichen Eingriff in die freien Märkte als Sozialismus abkanzeln, nun konsequent weiter in die Scheiße reiten. Es ist auch interessant, dass sich nach Wochen der Beteuerungen, dass wir Deutschland ja relativ sicher seien, weil bei uns soviel reguliert werden würde, eine der größten Hypothekenbanken dank einer irischen Tochter mit Steuergeld abgesichert werden muss.

Und während sich nun alle abstrampeln und versuchen, den durch eigenes Versagen, Blauäugigkeit und Selbstüberschätzung in den Dreck gerammten Karren zumindest 5cm weiterzubewegen, gehen die Kurse von DAX, DowJones und Co. in den Keller und mit ihnen verlieren Millionen Menschen Geld. Geld fürs Alter oder einfach nur für schlechte Zeiten. Sparen und noch ein paar Prozent Rendite mitnehmen. Hörte sich ja super an, vor ein paar Jahren.

An mir geht das alles vorbei. Es für mich nur ein weiterer Beweis, dass exzessives Sparen sich nicht lohnt. Entweder der Finanzmarkt frisst es auf – mit meinen Vermögenswirksamen Leistungen füttere ich einen Fond, ich will gar nicht wissen, wie es da aussieht -, oder man wird arbeitslos und der Staat nimmt es einem weg. Es ist schön, dass ich merke, dass ich gar nicht so falsch liege. Mir geht es gut und ich habe keine Angst vor der Zukunft.

Related article
Winter Market

Winter Market

<Instagram>

Sorgen

Wie kann man Sorgen ernst nehmen, wenn diese Sorgen im…

Linksruck

Linksruck ist, wenn ein einziger linker Ministerpräsident vereidigt wird, während…

2 Discussion to this post

  1. Tore sagt:

    Siehste Marcel,ich habe auch keine Angst vor der Zukunt.Mein erspartes Vermögen lege ich seit Jahren in Goldbarren an,sodass mir jeglicher Verfall von Papierwerten am Arsch vorbeigeht.Gut,ich musste mir eigens zum Zwecke des wöchentlichen Transports des Edelmetalles einen LKW anschaffen,was mich aber nicht wirklich kratzte,zwei drei Barren ward ich los.Und wie schön das funkelt,ach,mir werden die Augen gleich wieder feucht.

  2. Marcel sagt:

    die beste anlage sind immer noch nutten & blackjack :D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Type your search keyword, and press enter to search