Nicht mein Publikum. Nimmermehr.

Menu & Search

Ein Sommersamstag

21. August 2011

Welch ein herrlicher Tag gestern im Clara-Park. Blauer Himmel, die Wiese nicht zu überlaufen, dabei Bundesligakonferenz aus dem Handy. Doch die Ruhe täuschte. Hob man den Kopf und schaute in Richtung Strasse sah man immer wieder einen neuen Polizeitransporter vorbeifahren. Später dann Essen im Café Waldi. Während sich der Gaumen freute beobachteten die Augen vom Freisitz aus, wie alle 2 Minuten Polizeiwagen die KarLi hoch- und runterfuhren. Polizeinotstand?

Angeblich waren gestern bis zu 2000 Polizisten aus ganz Deutschland in der Stadt. Ich selbst habe unter anderem Wagen aus Wiesbaden und Erfurt sehen können. Sollten die denn nicht eigentlich beim Schanzenfest sein? Oder diversen Fussballspielen? Oder diverse Mittelklassewagen in Berlin bewachen?

Nazis müssen bekämpft werden. Aber bitte nicht, in dem man sie unter offensichtlich fadenscheinigen Vorwänden in ihren Grundrechten beschneidet. Man muss ihnen offen entgegentreten, ihnen die Möglichkeit nehmen, sich in einer Opferrolle zu suhlen. Der gestrige Tag war für eine Demokratie nur peinlich und entwürdigend. Passt aber in mein Bild von Sachsen. Hier muss halt einfach alles schön ruhig sein. Bloß keine Misstöne.

Related article
Grey

Grey

<Instagram>

There is a morning somewhere

There is a morning somewhere

<Instagram>

Why did father give these humans free will?

Why did father give these humans free will?

Now they’re all confused… <Instagram>

Discussion about this post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Type your search keyword, and press enter to search