Nicht mein Publikum. Nimmermehr.

Menu & Search

Hustle the Stuff

4. September 2006

Heute in den Briefkasten geschaut, lag darin ein Briefumschlag von einem Erik Poullard. Nie von dem Typen gehört, aber gestutzt, als ich was Festes im Brief erfühlt habe. Das durch Politiker und Medien auf Terrorangst konditionierte Gehirn schlug direkt Alarm: Anthrax?! Briefbombe?! COOL! Schnell aufgemacht.

Im Brief befand sich ein Schlüssel, daran befestigt ne Art Hundemarke mit der Aufschrift „Hustle the Stuff – Code 117“ und ein kurzer Text:

„Hallo Marcel!
Die besten Reisen sind die mit einem ungewissen Ziel. Und hier ist Dein Schlüssel dazu. Ich wünsche dir viel Erfolg auf der Suche nach dem Weg und dem Ziel. Möge das Hustle the Stuff mit Dir sein!
Erik“

Schade, keine Bombe, anscheinend eher ne Art Guerilla-Marketing. Kurze Suche über Google und Technorati brachte nix. Da ich Urlaub habe und das heisst: ich tu nix, vor allem nicht mein Hirn benutzen, hier die Frage: was soll der Mist? Hat das sonst jemand bekommen?

Related article
Winter Market

Winter Market

<Instagram>

Sorgen

Wie kann man Sorgen ernst nehmen, wenn diese Sorgen im…

Linksruck

Linksruck ist, wenn ein einziger linker Ministerpräsident vereidigt wird, während…

2 Discussion to this post

  1. woody_b sagt:

    hm, letztens wurden ja schon todesanzeigen und kaleidoskope an diverse blogger mit impressum verschickt – was sich letztlich auch als guerillamarketingaktion entpuppt hat. (wobei – 100%ig aufgeklärt ist das immer noch nicht, glaub ich) wenn es sich jetzt um etwas ähnliches handeln sollte, müssten deine suchanfragen spätestens in zwei, drei tagen erfolgreich sein…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Type your search keyword, and press enter to search