Nicht mein Publikum. Nimmermehr.

Menu & Search

Ich rekapituliere

23. Mai 2007

Gerade wieder in Leipzig gelandet. Waren ein paar schöne Tage bei meinen Eltern.

Bin dort doch noch zum Radfahren gekommen. Am Sonntag mit meinem Dad durch das Eifeler Höhengebiet gedüst. Schönes Wetter und eine schöne Landschaft ergaben eine schöne Tour. 66 Kilometer und 800 Höhenmeter. (Kilometerstand 586km)

Beim Umzug helfen, danach nur 1,5 Stunden schlafen und dann ab in den Flieger war keine sonderlich gute Idee. Auf der Hinfahrt war ich so müde, dass ich sogar einmal halb aus dem Zug gefallen bin. Sprache machte mir auch das eine oder andere Mal Schwierigkeiten. Und obwohl ich dann Freitag Nachmittag/ Abend nur noch durchgepennt habe, war ich Samstag immer noch wie tot. Aber was macht man nicht alles für Freunde und die Aussicht, sich auf ihre Kosten im August abzuschiessen.


Am Dienstag mit meiner Mutter einen Drucker gekauft. Von Epson, so ein 3in1 Ding, nur Kaffee kochen kann es nicht. Zu Hause ausgepackt und verwundert festgestellt, dass kein USB-Kabel in der Packung war. Dachte zu erst, dies sei ein Fehler, bis ich auf der Packung, in sehr kleiner Schrift, las, dass dies nicht enthalten sei. Hallo, Epson! Wenn ich mir ein Gerät kaufe, gehe ich davon aus, dass alles zum Betrieb erforderliche mit dabei sei. Dazu gehört auch ein USB-Kabel!

Heute am Hauptbahnhof in Köln traf mich der Schlag. Anscheinend hatten sich alle Schulen in NRW dazu entschieden, einen Schulausflug zu machen. Und dieselben Züge wie ich zu benutzen! In der Rush-Hour im Rhein-Ruhr-Gebiet mit dem Zug fahren ist schon kein Spass; wenn dann aber noch Horden von schreienden Päns mit in der Bahn sitzen, ist es die Hölle.

Zum Thema Sicherheit heute mal wieder eine tolle Erfahrung gemacht. An der Sicherheitsschleuse des Düsseldorfer Flughafens wie immer alles aufs Band gelegt. Kommt der Typ vom Sicherheitsunternehmen (was mich zu der Frage führt, wie wichtig die Sicherheit sein kann, wenn sie an externe Dienstleister outsourced ist) mit der Frage, ob ich den Flüssigkeiten usw. dabei hätte. „Nur eine Tube Handcreme.“ „Na dann holen sie die mal raus!“ Und so nahm er sich die Zeit und begutachtete 5 Minuten lang die verdammte Tube Handcreme. Vorsichtig. Könnte ja in die Luft gehen. Die zwei Schachteln Streichhölzer, die ich außerdem in der Tasche hatte, schienen niemanden zu interessieren.

Zu guter Letzt: Neuen Koffergewichtsrekord aufgestellt. 22kg! Gott, die 4 Stockwerke zu meiner Wohnung waren die Hölle.

Related article
Winter Market

Winter Market

<Instagram>

Sorgen

Wie kann man Sorgen ernst nehmen, wenn diese Sorgen im…

Linksruck

Linksruck ist, wenn ein einziger linker Ministerpräsident vereidigt wird, während…

2 Discussion to this post

  1. phil sagt:

    22kg wiegt mein koffer nicht mal, wenn ich 2 wochen nach amiland fliege, und du schaffst das schon für ein paar tage urlaub bei mama? was hast du denn da reingesteckt, deinen imac und dein fahrrad? :P

    ps: wenn du noch einmal durch köln durchfährst, ohne dich zu melden, gibbet stoff!!

  2. Marcel sagt:

    naja 3 paar normale schuhe, ein paar radschuhe, radklamotten, helm, wii + spiele, und natürlich ne menge klamotten für die tage. man kann ja nie wissen :D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Type your search keyword, and press enter to search