Nicht mein Publikum. Nimmermehr.

Menu & Search

Irrungen unserer Zeit

15. Dezember 2006

Dass der Kommerz immer neue Züge annimmt ist nichts Neues, fast täglich erkennen wir neue Auswüchse. Aktuellstes Beispiel: Saftblog vs. Deutscher Olympischer Sportbund. Kurz gesagt, der DSOB mahnt das Saftblog auf 150.000€ ab, weil dort in zwei Posts über die olympischen Spiele geschrieben wurde. Hört sich dämlich an, ist es auch. Große Aufregung in der Blogossphäre. Inzwischen hat sich der DSOB persönlich dazu gemeldet. Und eines wird klar, Olympia folgt der FIFA WM. Es werden sich 1000 Gründe aus den Fingern gesaugt, wie man die Marke schützen kann, aggressiv auch dort, wo es nichts zu schützen gibt. Sogar ein eigenes Gesetzt gibt es.

Dabei sind Olympia und die Olympischen Spiele weder eine Marke, noch Produkt. Es ist eine Idee. Wäre schön, wenn sich da mal wieder jemand dran erinnern würde.

Related article
Winter Market

Winter Market

<Instagram>

Sorgen

Wie kann man Sorgen ernst nehmen, wenn diese Sorgen im…

Linksruck

Linksruck ist, wenn ein einziger linker Ministerpräsident vereidigt wird, während…

Discussion about this post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Type your search keyword, and press enter to search