Nicht mein Publikum. Nimmermehr.

Menu & Search

Komplexe

25. September 2008

Sind nichts ungewöhnliches. So mancher hat einen. Ich zum Beispiel muss mich immer 5 Mal im Spiegel anschauen, um sicher zu gehen, dass die Haaren sitzen. Dabei verbringe ich schon 15 Minuten damit, jede Strähne richtig zu legen. Ich habe auch einen Reinlichkeitstick. Es gibt Tage, da dusche ich mich 3 Mal, nur weil ich mich nicht sauber genug fühle. Und ohne Eau-de-Toilette geh ich gleich mal gar nicht vor die Tür.

Aber das ist gar nichts gegen den Baader-Meinhof-Komplex, den die Deutschen und vor allem die Oberen und Journalisten seit Jahren pflegen. Es gerade zu ein Kult darum entstanden. Kein Jahr vergeht ohne ein RAF-Titelblatt im Spiegel, neue Gerüchte, die wieder zig Talkshowverwurstungen nach sich ziehen. Und jetzt auch noch ein Film zum Buch von Stefan Aust. Hört das denn nie auf? Wieder wird das Thema ohne Aussicht auf Erkenntnisgewinn auf allen Kanälen und in allen Gazetten durchgenommen. Nur das Hitler-Trauma ist schlimmer. Besonders gerne als Schreckgespenst vor der allmächtig-radikalen Linken verwendet.

Also werde ich den Film ignorieren. Wie auch sonst alles, was in den letzten Jahren zur RAF geschwafelt und versendet wurde. Bin ich der einzige dem das am Arsch vorbei geht? Hoffentlich nicht. Denn, bei allem Bohei, die Relevanz fehlt heute vollkommen. Jetzt geh ich duschen.

Related article
Winter Market

Winter Market

<Instagram>

Sorgen

Wie kann man Sorgen ernst nehmen, wenn diese Sorgen im…

Linksruck

Linksruck ist, wenn ein einziger linker Ministerpräsident vereidigt wird, während…

Discussion about this post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Type your search keyword, and press enter to search