Nicht mein Publikum. Nimmermehr.

Menu & Search

Realitätsverlust

1. Februar 2007

Heute hat Google seine Zahlen für das zurückliegende Quartal präsentiert und seinen Gewinn gegenüber dem Vorjahreszeitraum verdreifacht und damit alle Prognosen weit übertroffen. Trotzdem steht in der dazugehörigen Spiegel-Meldung folgendes:

Die erneuten Google-Superlative ließen die Anleger am Abend unbeeindruckt: Nach Bekanntgabe der Zahlen rutschte der Aktienkurs im elektronischen Handel um 3,5 Prozent auf 484 Dollar. Händler zeigten sich enttäuscht, dass der Konzern die Erwartungen nicht noch deutlicher übertroffen hatte.

Da fehlen einem echt die Worte und es bestärkt nur meine Meinung, dass die freien Aktienmärkte uns noch mal alle in den Abgrund reißen werden. Dieses ständige „Mehr! Mehr! Mehr!“, dass jede Vernunft vergessen lässt, kann auf Dauer nicht gut sein. Solche Spinner.

Related article
Winter Market

Winter Market

<Instagram>

Sorgen

Wie kann man Sorgen ernst nehmen, wenn diese Sorgen im…

Linksruck

Linksruck ist, wenn ein einziger linker Ministerpräsident vereidigt wird, während…

Discussion about this post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Type your search keyword, and press enter to search