Nicht mein Publikum. Nimmermehr.

Menu & Search

Santa Spacko

22. Dezember 2010

Morgen verabschiede ich mich in meinen Weihnachtsurlaub. Zunächst geht es für ein paar Tage in die alte Heimat zu meinen Eltern, um mich zünftig bemuttern und bekochen zu lassen. Die alte Heimat liegt in der Eifel, die dieser Tage ordentlich zugeschneit sein soll. Und da ich auf öffentliche Verkehrsmittel angewiesen bin, verspricht der morgige Reisetag unglaublich viel Spannung und Spaß.  Beim Flug von Leipzig nach Köln und der anschliessenden Zugfahrt wird bestimmt kein Auge trocken bleiben. Twitter wird das Ventil.

Nach den Weihnachtstagen werde ich das neue Haus von Freunden inspizieren. Muss doch mal sehen, wofür sich die beiden auf Jahre hinaus verschuldet haben. Und ob ich mein mir versprochenes Zimmer bekomme. Insgesamt verspricht dieses Weihnachtsfest ein potentiell besseres im Vergleich zum letzten Jahr zu werden. Ohne emotionale Fallstricke. Mal sehen.

Wie dem auch sei, bis dahin wünsche ich euch allen ein frohes Fest und ein paar schöne Tage. Und seid schön brav, sonst kommt Santa Spacko euch holen!

Article Tags
Related article
Winter Market

Winter Market

<Instagram>

Sorgen

Wie kann man Sorgen ernst nehmen, wenn diese Sorgen im…

Linksruck

Linksruck ist, wenn ein einziger linker Ministerpräsident vereidigt wird, während…

Discussion about this post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Type your search keyword, and press enter to search