Nicht mein Publikum. Nimmermehr.

Menu & Search

Sprachkünste im eSport

13. Februar 2006

eSport-Redakteure machen ihre Arbeit nur, um ihren ePenis zu pflegen. Das wissen wir alle. Ihr wichtigstes Arbeitsmittel ist der Umgang mit dem Wort. Witzig dabei zu beobachten sind die verschiedenen Stile. Der Eine schreibt geschwollen, der andere eher locker.

Das eSport-Blog esporttotal.de hat eine Top 10 der der besten/ witzigsten/ schlechtesten (jenachdem) Sprachkünste aufgestellt. Sogar ich komme darin vor, auf Platz 7, dabei kann ich doch gar nicht schreiben.

Related article
Winter Market

Winter Market

<Instagram>

Sorgen

Wie kann man Sorgen ernst nehmen, wenn diese Sorgen im…

Linksruck

Linksruck ist, wenn ein einziger linker Ministerpräsident vereidigt wird, während…

2 Discussion to this post

  1. Phil sagt:

    tja… chefredakteur bei den a-losers ist schon ein feiner job. der wird nicht an jeden vergeben!

  2. ja hehe ohne worte :>

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Type your search keyword, and press enter to search