Nicht mein Publikum. Nimmermehr.

Menu & Search

Verkatert auf der Games Convention

26. August 2007

Um 7:00 Uhr stand ich auf und wusste: es war ein Fehler bis um 3 im Nachtcafé zu feiern. Trotzdem quälte ich mich unter die Dusche, sandte ein SMS-Lebenszeichen an Darius und machte mich auf, um pünktlich 9 Uhr am Messegelände zu sein. Darius kam dann auch gleich und wir gingen in die noch vergleichsweise leere Messe. Bis dahin fühlte ich mich auch noch ganz gut, erst gegen Mittag setzten dann schwere Kopfschmerzen ein. Soviel zum Drumherum. Und wie war es sonst?

Die Highlights
Viele gute Spiele. Besonders hervorstachen dabei Ratchet & Clank (PS3) und die Multiplayer-Beta von Halo 3 (XBox360). Beides hat unglaublich viel Spaß gemacht. Sehr gut war im Grunde der gesamte Sony-Stand. Die familienfreundlichen Spiele gingen mir zwar etwas auf die Nerven, aber Lair, Heavenly Sword und Uncharted (alles PS3) machten einen sehr guten Eindruck auf mich. Hervorzuheben ist auf jeden Fall Warhawk (PS3). Am Stand konnte man kurze Gefechte im Netzwerk auskämpfen, sie machten Lust auf mehr.

Sehr lustig war die Mercenaries 2 Demo (XBox360), in der ich mich per Raketenwerfer als Abrissunternehmer betätigte und reihenweise Häuser zum Einsturz brachte. Sah sehr geil aus. Ganz nach meinem Geschmack war auch Stranglehold. Am besten lässt sich das Spiel als „Max Payne auf Speed“ beschreiben. Am Stand konnte man auch direkt zwischen der PS3- und der XBox360-Version vergleichen. Fazit: Beide gleich gut.

Interessant war Turning Point bei Codemasters. Das Setting besteht aus einem fiktiven Angriff der Nazis auf New York. Sehr spannend. Leider war die Demo noch sehr verbuggt und ruckelte auch an manchen Stellen. Trotzdem machte sie eine Menge Spass. Jericho dagegen hatte schon eine ganze Menge Feinschliff abbekommen und überzeugte dementsprechend.

Am Activision-Stand konnte man eine Demo zu Guitar Hero III spielen. Dort sind endlich vor allem Originalaufnahmen enthalten. Darius und ich zockten Pearl Jam – Evenflow und es war geil. Sehr spassig sah auch Rock Band aus, wobei das wohl wahrscheinlich vor allem mit mehreren Spielern Spaß macht, die man ja nun nicht immer da hat.

Insgesamt sieht es trotz Unkenrufen sehr gut für erwachsenere Spiele aus. Da können noch so viele Eyetoys und Wii Fits kommen, für mich bleiben immer noch Action-lastigere Titel das Non-Plus-Ultra. Und dort erwartet mich dieses Jahr einiges. Dabei habe ich einige wie Enemy Territory: Quake Wars oder Call of Duty 4 gar nicht erst sehen können. Der Jahrgang 2007 wird ein guter.

Durchwachsen
Enttäuscht hat mich der Nintendo-Stand. Ist ja schön und gut, wenn man vor allem um neue Zielgruppen buhlen will. Dabei aber Spieler wie mich sitzen zu lassen, find ich dann schon irgendwie lame. Kein Metroid Prime, kein Super Mario Galaxy, kein Super Paper Mario. Traurig. Wii Fit sah trotzdem lustig aus.

Eher unterdurchschnittlich begeistert bin ich von Gran Tourismo 5: Prologue. Ich fand es grafisch jetzt nicht so stark, wie es immer in den Videos suggeriert wurde. Forza 2 muss sich da nicht verstecken. Vor allem was die Flüssigkeit angeht. GT5 leidet an immer wieder kehrenden FPS Einbrüchen, was das Gefühl der Geschwindigkeit deutlich mindert. Auch ein Schadensmodell ist immer noch nicht vorhanden. Aber was nicht ist, kann ja noch werden.

Das Letzte
Es gab natürlich auch ein paar richtig negative Punkte. Der nervendste war die beschissene Präsentation der Spiele an vielen Ständen. Oft waren die Auflösungen der Konsolen nicht korrekt eingestellt bzw. auf die Monitore angepasst. So sahen viele Spiele unnötig verpixelt aus und minderten den Gesamteindruck.

Mich ärgert außerdem immer wieder, dass der normale Besucher manche Ankündigungen einfach nicht mitbekommt/ mitbekommen darf. So zum Beispiel durfte Call of Duty 4 nur auf Einladung gespielt werden. Als Entschädigung wurden aber Trailer gezeigt. Wie toll, aber die kann ich auch im Internet sehen. Nintendo zeigte, wie erwähnt, keine seiner wichtigen Wii-Neuerscheinungen.

Als letztes sei noch die immense Lautstärke genannt. Wenn ich schon sage, dass es zu laut war, dann muss das was heissen, wo ich meinen iPod doch immer voll aufgedreht habe. Besonders krass war das am Activision-Stand. Darius und ich spielten Guitar Hero 3, wobei die Musik aus Kopfhörern kam, die aus Rücksicht auf empfindliche Ohren recht leise eingestellt waren. Währenddessen ging auf der Bühne auf einmal eine Show los, in einer Lautstärke, die uns unter den Kopfhörern nichts mehr verstehen liess. Ich musste flüchten.

Satz des Tages
Den haute eins der Sony Booth Babes raus, als sie mir einen Schlüsselanhänger anbot. Ich lehnte dankend ab, worauf sie lächelnd antwortete: „Also, dass jemand ablehnt, habe ich heute noch nicht gehört!“.

Person des Tages
Der Typ (!), der sich als Sailor Moon verkleidet hatte. Beschreibung von oben nach untern: Fettige dunkelblonde Haare im Topfschnitt, Sailor Moon Kostüm, komplett mit blauem Minirock und roter Schleife um den Hals. Graue Tennissocken in ausgelatschten braunen Sandalen. Ohne Worte.

Insgesamt (aber) eine schöne Messe. Mit vielen hübschen Frauen btw. Wenn ihr euch für einen Gesamtblick auf die Messe interessiert, dann schaut doch mal bei den Jungs vom GC-Blog rein. Abschliessend bin ich froh, dass der Wandel hin zum Familien-Entertainment nicht so kommt, wie er von den Mainstream-Medien suggeriert wird. Es gibt einfach mehr Vielfalt. Für den einen dies, für den anderen das. Wobei ich aber befürchte, dass die ganzen zuckersüssen Spielchen dafür sorgen könnten, dass Videospiele noch eine ganze Zeit lang belächelt und nicht als das angenommen werden, was sie auch sein können: erwachsene Unterhaltung und sogar Kunst. Aber ich wäre ja schon mal zufrieden, wenn sich die Einstellung nur ein Tacken ändern würde, so dass sich so dumme Worterfindungen wie „Killerspiele“ ihren Weg nicht in die 20 Uhr Tagesschau finden, wie heute wieder geschehen.

Nachtrag: Mir fallen gerade noch so viele Spiele ein, die mir gefallen haben. Sacred 2 (XBox360), Haze (PS3) usw. Man wie soll ich das alles bezahlen? ;)

Related article

Zelda Gameplay Teaser

hach

Easter Egg

Deus Ex – Human Revolution. Hangar 18 \m/

Retrogaming mit dem SNES

Super Nintendo Entertainment System. Keine anderen 4 Worte beschreiben die…

Discussion about this post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Type your search keyword, and press enter to search